Sonntag, 2. Oktober 2011

Boxerportraits in Privatsammlung aufgenommen


Liebe Leserinnen. Liebe Leser,

sorry, aber dies ist natürlich nicht das Portrait 2.0.1. Das Bild ist vollständig aber nicht fertig. Als Pilotbild hat es die Aufgabe, den Stil des Projektes vorzugeben und es sind noch letzte Stilfragen zu klären, bzw. der richtige Ton ist zu treffen. Als erstes Bild einer neuen Serie kommt ihm eine besondere Bedeutung zu. Das macht das Vorhaben sehr schwierig. Deshalb möchte ich den aktuellen Stand des Bildes nicht veröffentlichen. Ich hoffe auf Euer Verständnis und danke Euch für Eure Geduld!

Dennoch gibt es gute Neuigkeiten: Drei großformatige Boxerportraits (Max Schmeling, die Klitschko-Brüder) gehen in die Privatsammlung des Martin Stolz über und finden dort ein angemessenes Zuhause. Erstmals ausgestellt habe ich sie 2006 im Rahmen der großen Max-Schmeling-Ausstellung im Deutschen Sport & Olympia Museum. Damals ging der komplette Nachlass der Boxlegende in den Besitz des Museums über. Entgegen meines Prinzips, unprominente Personen in Öl zu verewigen, reizte mich die Aufgabe, die physische und psychische Stärke dieser Erfolgsboxer auf die Leinwand zu bannen. Durch das monumentale Format (2m x 2m) bekommt die Kraft der Darstellung eine besondere Dimension.

Wer das Bild von Max Schmeling im Deutschen Sport & Olympiamuseum besichtigen möchte, darf sich freuen: In der Dauerausstellung hängt eine Reproduktion des Bildes auf Leinwand in Originalgröße.

Dear followers,

Sorry, but this is not the portrait 2.0.1. It is complete but not finished. As a pilot picture it defines the style of the whole serial. Some questions about the tonality still have to be resolved. Those decisions are very difficult because the first picture has a special importance for the new project. Therefore I will not publish it yet. Thanks for your patience!

Nevertheless I’ve got some good news: Three large sized boxer portraits (Max Schmeling, the Klitschko brothers) are transferred to the collection of Martin Stolz. First I showed them at the Max Schmeling exhibition at the Deutsches Sport & Olympia Museum in 2006. At that time the complete estate of Max Schmeling was transferred to the museum. Contrary to my principles of painting unknown people, I wanted to picture the physical and psychological strength of those successful boxers. The monumental size of  2 x 2 meters raises the painting to a powerful dimension.

At the moment you can visit the portrait of Max Schmeling at the Deutsches Sport & Olympiamuseum. The museum is showing a reproduction on canvas in original size at the permanent exhibition.

All photos in this post are taken by Lars Käker. © Lars Käker 2011

Kommentare:

  1. Hello Lars,
    While I eagerly await your latest work, I must tell you how impressed I am by the boxers paintings.
    Great, monumental work, worthy of these legendary sportsmen. You should be very, very proud of these portraits.
    Have a good week, Lars.
    Sincerely,
    Gary.

    AntwortenLöschen
  2. ¡Man, your work is amazing! You are a great artist.
    ¡Best regards!

    AntwortenLöschen
  3. Impressionnnant comme le dit Gary, oui, c'est le terme exact !
    Merci de votre message sur mon blog.

    AntwortenLöschen
  4. thanks for your message, for let me know your artwork (blog) que j'aime bien.
    I'm going to follow your blog becouse I want to know more about your artwork
    salut

    AntwortenLöschen
  5. Einfach Großartig!!! Ich liebe die Gemälde. Sehr schön....

    AntwortenLöschen
  6. No encuentro palabras para describir la belleza de tu aete. Sólo me queda decirte que enhorabuena- felicidades y gracias por compartir tu sabiduría, es un placer enorme pasar por tu casa.
    Desde Jaén sur de España un abrazo y feliz día

    AntwortenLöschen
  7. impressive images! certainly difficult to paint on such large-format ... really great job:)

    AntwortenLöschen